WinRAR

WinRAR 64bits 5.40

Bequem Archive erstellen und öffnen

Mit WinRAR 5.0 öffnet, erstellt und entpackt man Archive der Formate RAR, ZIP 7-Zip oder etwa XZ. Die neueste Version unterstützt zudem den effektiven Komprimierungsalgorithmus RAR5. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • gute Komprimierungsrate
  • erstellt passwortgeschützte Dateien
  • integriert Antivirus
  • unterstützt die wichtigsten Formate

Nachteile

  • Design verbesserungswürdig
  • RAR5-Dateien bis jetzt nur mit WinRAR 5 zu öffnen

Ausgezeichnet
9

Mit WinRAR 5.0 öffnet, erstellt und entpackt man Archive der Formate RAR, ZIP 7-Zip oder etwa XZ. Die neueste Version unterstützt zudem den effektiven Komprimierungsalgorithmus RAR5.

Wozu WinRAR?

WinRAR komprimiert Dateien, sodass sie weniger Platz auf der Festplatte brauchen. WinRAR unterstützt drei Kompressionsformate: ZIP, RAR und - ab der aktuellen Version - das neue RAR5 mit einer verbesserten Kompressionsrate. WinRAR ermöglicht es sogar, komprimierte Archive mit einer 256-Bit-Passwort-Verschlüsselung vor neugierigen Augen zu schützen.

Das Programm kann auch selbstextrahierende Dateien oder solche, die sich per Doppelklick entpacken lassen, erstellen. Zudem umfasst WinRAR verbesserte Funktionen, um beschädigte Archive zu reparieren. Zum Entpacken unterstützt WinRAR 15 verschiedene Formate: RAR, ZIP, 7-Zip, ACE, ARJ, BZ2, CAB, GZIP, ISO, JAR, LHZ, TAR, UUE, Z und XZ.

Das Optionsmenü ist sehr detailreich und erlaubt es, jeden Aspekt des Programms zu konfigurieren. Gut für anspruchsvolle Benutzer, aber möglicherweise verwirrend für weniger erfahrene Zeitgenossen.

Komprimierte Dateien im Handumdrehen öffnen und erstellen

Die wichtigsten Funktionen von WinRAR sind aus der oberen Leiste auf der Oberfläche leicht aufzurufen: Assisten, Virus-Scan, die Funktion zum Hinzufügen und Entfernen von Dateien sowie selbstextrahierende Archive erstellen.

Um eine komprimierte Datei zu öffnen, klickt man mit Rechtsklick auf das Archiv, dann auf Datei entpacken und wählt den Zielordner aus. Bei geöffnetem Programm genügt ein Rechtsklick auf die Datei, die man entpacken möchte.Um eine komprimierte Datei zu erstellen, klickt man mit der rechten Maustaste auf Neu/WinRAR-Archiv. Dann wählt man ebenfalls mit der rechten Maustaste die Datei aus.

WinRAR ist in den Windows Explorer integriert und man kann mit nur einem Mausklick im Kontextmenü komprimierte Dateien erstellen. Die Gestaltung des Programms präsentiert sich veraltet und überholt und ohne jegliche Änderung gegenüber der Vorgänger-Version.

Fazit: Alles zum Komprimieren und Dekomprimieren von Dateien

Die wichtigste Neuerung von WinRAR 5 ist die Einführung des neuen Komprimierungsformats RAR5. Beim Erstellen sollte man aber bedenken, dass dieses Format nur mit WinRAR 5.0 geöffnet werden kann.

Im Gegensatz zu ZipGenius oder 7-Zip ist WinRAR nicht kostenlos, doch es umfasst dafür viele zusätzliche Funktionen und Konfigurationsmöglichkeiten. Im Vergleich zu Konkurrenten wie WinZip bietet WinRAR zudem eine bessere Kompressionsrate und eine höhere Geschwindigkeit.

Wer ein effizientes Programm zur Kompression und Dekompression mit erweiterten Funktionen benötigt, ist mit WinRAR gut bedient.

Änderungen

  • neues Packformat RAR5, Kompressions-Algorithmus für Verschlüsselung mit AES-256, optimiert zur Reparatur von beschädigten Archiven

WinRAR unterstützt die folgenden Formate

RAR, ZIP, CAB, ARJ, LZH, ACE, TAR, GZip, UUE, ISO, BZIP2, Z, 7-Zip